Der Verein

„Et bliev nix wie et wor!“ – so steht es schon im kölschen Grundgesetz geschrieben. Nie war uns als Freundeskreis dieses Gebot klarer als zu dem Zeitpunkt, an dem sich die Wege nach einer gemeinsamen Jugend in Köln-Widdersdorf in unterschiedliche Richtungen entwickelten. Vor dem Hintergrund der gemeinsamen Liebe zu Köln, unserem Veedel und zur kölschen Lebensart, waren wir uns jedoch auch einig, dass wir diese Freundschaft nicht einfach ins Leere laufen lassen durften. Egal in welche Richtung es uns verschlagen sollte, egal wie ungewiss unsere privaten und beruflichen Pläne auch waren, es stand nie zur Option, sich gänzlich aus den Augen zu verlieren. Schließlich weiß jeder Kölner: „Niemals geht man so ganz“.

Durch die Eintragung des Vereins „Widdersdorfer Jungs e.V.“ am 18.12.2010 haben wir uns also selbst eine Grundlage dafür geschaffen, die Freundschaft und das kölsche Lebensgefühl weiter gemeinsam ausleben zu können. So wird uns durch regelmäßig stattfindende Treffen und Versammlungen auch zukünftig eine Plattform gegeben sein, über die das Erlebte ausgetauscht, gemeinsame Aktivitäten unternommen und die kölsche Lebensart genossen werden soll.


„Et jitt kei Wood, dat sage künnt,

Wat ich föhl, wenn ich an Kölle denk

Wenn ich an ming Heimat denk!“